Achims Gästebuch
- bitte kein Apostroph verwenden, eine Fehlermeldung wird erzeugt -
zurück zu Achim' s Z-Seite, bitte einfach den Zurück-Button des Browsers betätigen

201 Einträge
141 Josef aus CH-Simplon Dorf
19.02.06 18:25
Lieber Achim
Eine praktischere Gebrauchsanleitung für den Bau einer Modelleisenbahn mit der Spur Z kann man sich kaum vorstellen. Weil ich mir einen solchen Ausbau (zeitlich bedingt)nicht leisten kann und mich mit einer "Büro-Tisch-Anlage" begnügen muss, habe ich eine umso grösseren Respekt vor deiner Arbeit. Mit Aufmersamkeit werde ich dir weiter über die Schulter schauen und den Verlauf der Arbeiten mit Interesse verfolgen.
Viel Erfolg wünscht mit freundlichem Gruss
Josef
  E-Mail www.gemeinde-simplon.ch


140 Manfred
07.01.06 20:03
Obwohl es eine Web-Seite fürs Z- Format ist , sind alle Tips auch für mich sehr nützlich . Will mir grad eine H0 Anlage aufbauen . Begeistert bin ich von der Weise : den Anlagentisch auf Stahlblech-Winkelprofilen aufzustellen, ich wollte schon schwere Holzbalken dazu nehmen . Ich steiger auch ü+ber Ebay mit, aber besonders das Gleismaterial erreicht immer hohe Preise hinzu kommt ja noch Versand , jetz kauf ichs mir wohl alles neu beim Online-Händler .
  E-Mail www.lokshop.de


139 Walter
06.01.06 23:06
Danke für die guten Anregungen - besonders auch für den offenherzigen Bericht, was nicht geklappt hat.
Bin gespannt auf die Fortsetzung!
Gruß Walter
  E-Mail


138 Sven
16.12.05 01:23
Eine sehr schöne Seite, gefällt mir. Habe selber gerade auch mit der Spur Z angefangen. Werde hier immer mal wieder reinschauen.

Gruß Sven
  E-Mail www.Die-Spur-Z-Bahn.de


137 Tobias
08.12.05 19:12
Hallo,
sehr nette Seite! Ich beschäftige mich gerade auch ein wenig mit Spur Z, habe jetzt 5 Loks plus Wagen und Gleise. Auch schon eine Mini-Anlage habe ich gebaut, wurde aber wieder abgerissen und nun größer gebaut! Für mich ist Spur Z eine interessante Alternative zu meiner geliebten Spur 1!
  E-Mail


136 Martin
05.12.05 09:08
Hallo Achim

Ich hab erst gerade angefangen mich mit Modellbahnen in Spur Z zu beschäftigen und bin echt begeistert was da alles machbar ist. Hab zwar zu Hause jede Menge H0 Material rumgliegen aber einfach keinen Platz

Jedenfalls wollte ich dir zu deiner Homepage gratulieren. Die ist wirklich gelungen und sehr informativ. Für mich wieder ein Pro zu Z

Äs Grüässli aus der Schweiz
Martin
  E-Mail


135 Achim
03.12.05 11:00
Hallo Balthasar,

schön, dass dir die Seite gefällt. Der Schotter wird erst nach dem Verlegen der Gleise aufgebracht, deshalb liegen die Gleise dann auch plan. Wenn der Schotter gut verklebt ist, und anschließen lose Steinchen mit dem Staubsauber entfernt werden, dürfte allerdings nichts passieren.

Zeitschriften für Z gibt es leider meines Wissens nicht, auch die üblichen anderen behandeln das Thema eher nur am Rande. Der Markt ist leider buchstäblich zu klein.

Gruß Achim

P.S.: Ich hoffe, dass ich zwischen den Feiertagen etwas updaten kann, als nächstes muss nur noch die Elektrik angeschlossen werden, dass kann der Probebetrieb starten.
  E-Mail


134 Balthasar
01.12.05 21:45
Noch eine Frage: Welches der zahlreichen Modellbahnmagazine berichtet am häufigsten über Spur Z? Oder gibt es ein Magazin nur für Spur Z?

Gruß,
Balthasar
  E-Mail www.notenkopf.com


133 Balthasar
01.12.05 21:42
Hallo Achim!

Eine sehr symphatische Seite hast Du da!
Habe, nachdem ich vor 10 Jahren mal eine HO Anlage aufgebaut hatte, nun vor kurzer Zeit Spur Z auch für mich entdeckt. Dabei habe ich gemerkt, dass Miniclubfahrer offenbar in der deutlichen Unterzahl und in der Regel auch nicht in meinem Alter sind (24J). Da steht man im Geschäft manchmal da wie ein Exot!
Wie dem auch sei, meine Anlage ist wirklich "mini" (110cm x 60 cm), denn ich habe nicht viel Platz, außerdem soll sie transportabel sein. Aber immerhin sind auf der Fläche vier in sich verschachtelte Ovale auf zwei Ebenen mit zwei Umkehrschleifen untergebracht, ohne dass es wie reingepresst aussieht.
Worauf ich als Mathematiker besonders stolz bin, ist die Tatsache, dass das komplette Schienennetz (außer den Sackbahnhöfen natürlich) in einem Rutsch unaufhörlich befahren werden kann, ohne die Richtung des Zuges zu ändern oder eine Weiche verstellen zu müssen (daran sind die Umkehrschleifen natürlich nicht unschuldig, eine algebraische Meisterleistung!)

Als Gleisunterlage habe ich bisher einfach den Kork genommen und megagenau ausgeschnitten. Das sieht ganz gut aus (vielleicht färb ich es noch dunkler) und macht wenigstens keinen Ärger.
Frage: Liegt durch Deinen Schotter nicht das Gleis uneben auf dem Untergrund oder kommen Dir manchmal ein Teilchen ins Getriebe? Wäre interessant zu wissen, bevor ich es drauf ankommen lasse...

Viel Freude noch beim Weiterbauen und halte Deine Dokumentation hier im Internet update!

Sorry für die Länge des Eintrags...
Balthasar
  E-Mail www.notenkopf.com


132 Robert Heide
20.11.05 19:26
Grüße aus Berlin!
Super Homepage.Bin auch gerade am aufbau einer Z-Anlage.Werde viele Tips und Anregungen übernehmen.
  E-Mail


131 ricky
16.11.05 14:52
echt schöne seite.hast dir echt mühe gegeben. bin jetzt auch scho soweit und hab gesagt ich möcht auch gerne eine haben.nur jetzt muss ich gucken woh ich sie her bekomme.mal schaun.
  E-Mail


130 Robert G. Uhrhan
31.10.05 02:09
Hallo,
habe als 0e´ler "Z" immer für Würmchen gehalten. Deine Seiten zeigen mir aber, dass "Z" doch durchaus was Nettes an sich hat. Kreativ und geschickt bist Du m.E. allemal. Schade finde ich halt immer, dass nach sooooviiiel Mühe und fin. Aufwand doch nur "Lupenbahn" statt Eisenbahn bleibt. Ohne Dir zu nahe treten oder Dich ins andere Lager ziehen zu wollen: Baugrösse 0 bzw 0e rumpelt halt richtig, insbes. Schmalspur 0e. (Gewicht, absichtlich "vergammelt" gelegte Schienen ect.)Ist aber alles Geschmackssache. Hauptsache es macht Spass und führt einen ein bisschen ins Land der Träume. Das braucht der kreative Mensch. Meine 0e Anlage ist übrigens auch nur 2,15 mal 0,55 m. (Im Privatraum meiner Praxis, für zwischendurch zum regenerieren, 1/2 Stunde mit der Eisenbahn beschäftigen = Erholungswert 2Std. Tiefschlaf oder Autogenes Training.)
Also, Deine Anlage und Deine entsprechenden Umtriebe gefallen mir.

Frdl. Eisenbahnergrüsse
R.G. Uhrhan
  E-Mail


129 Achim
26.09.05 20:03
Hallo Norbert,

die Reedkontkate hatten zumindest damals die Nr. 1-759-376 (Reedkontakte 24 V). Von den Magneten habe ich die Nr. leider nicht mehr, sie haben aber die Maße L 8 mm, B 3 mm, H 2 mm. Die runden Magnete haben einen Durchmesser von 6 mm und eine Höhe von 2 mm.

Viel Spaß beim bauen, ich hoffe, dass ich diesen Winter endlich dazu komme die Anlage zu verdrahten.

Gruß
Achim
  E-Mail


128 Norbert Wohlatz
26.09.05 16:11
Hallo !
Wer nennt mir bitte die Konrads-Bestellnummern für
die von Achim verwendeten Reedkontakte nebst zuge-
höriger Magnete.Es können auch Artikel anderer Her-
steller sein.Betr.:Spur H0
  E-Mail


127 Kai
11.04.05 20:44
Hallo!
Super Seiten! Habe mir auch gerade für ein paar Euros Z zugelegt. Jede Menge Gleismaterial und ein paar Luxuszüge (Orient Express, Rheingold, König Ludwig etc.). Habe die Idee, eine Schneelandschaft zu bauen, in der es "wirklich" schneit.
Hat jemand dazu irgendwelche Infos?
Gruß
Kai
  E-Mail


« zurück | 1 ... 4 5 6 7 8 ... 14 | vor »