310 Einträge
25 Alfred
11.12.04 09:11
Danke Gerfried,
für deine E-mail.
Ich habe mit Jean eine halbe Stunde gesprochen, er ist wirklich ein Profi.
Zur Birgitt kann ich nur sagen: Ich bin von Beruf Heizölfahrer, und komme in jeden Keller. Im Tankraum steht Gift,aber von allen Sorten, aber die kleinen Kinder, oder Haustiere, können nicht wissen was das für interessante Dosen und Schachteln sind.
Darum finde ich es (sehr) gut, das Gerfried diese Informationen über Fallen ins Internet stellt.

Danke
Gerfried
----------------
Kommentar:
Hallo Alfred
Ich glaube, dass Jean einer der letzten großen berufstätigen Wühlmaus - Feldmaus und Maulwurffänger ist, der von diesem alten im aussterben begriffenen Berufszweig noch leben kann. Er hat eine unglaubliche Erfahrung was dieses Thema betrifft. Er ist auch ein grandioser Erfinder bei Mausefallen. Ich habe selber auch schon so manche Falle gebaut, aber dann auch nur zum Eigengebrauch, aber was das Now How betrifft, so kann ich ihm das Wasser bei weitem nicht reichen.
Ich habe z.B: mit sieben TopCat Fallen die Jean produziert, bei einer Säuberungsaktion im Okt-Nov 2004, 387 Feldmäuse von Gesamt 532 Feldmäusen gefangen.
Diese Falle ist bei jeder Witterung voll einsatzfähig.
Schöne Grüße sendet Gerfried
  E-Mail www.sprity.de


24 Escarabajo
11.12.04 00:46
Einen schönen Gruß mein Freund!

Und nun zur Birgit:
Ich bemühe mich krampfhaft höflich zu bleiben. Man kann auch alles sachlich diskutieren. In einem Punkt gebe ich Dir uneingeschränkt recht: Das Töten von Tieren ist sicherlich keine angenehme Sache aber wenn es denn sein muß soll es schnell und unter Vermeidung von Schmerzen erfolgen. Zum besseren Verständnis: ich schreibe aus Deutschland. Hier sind Ratten und Mäuse wegen der hohen Seuchengefahr zur Vernichtung ausgeschrieben.(gilt nicht nicht für die Nützlinge unter den Mäusen wie zB die Spitzmaus, sie gilt nicht als Nager sondern als Insektenfresser und ist daher nützlich. Hausmäuse und Ratten gelten als Seuchenüberträger und die Aussetzung kann fatale Folgen haben: Ein Schädlingsbekämpfer hat hier Ratten lebendig gefangen und im Wald ausgesetzt, sehr nobel, der Wald mußte zum Tollwutgebiet erklärt werden. Das schnellste Giftmittel tötet innerhalb einer halben Stunde,Zinkphosphit, tu Dir das Geschrei der Tiere vor lauter Qualen ruhig an. Antikoagulantien töten die Tiere je nach Aufnahmemenge zwischen 2-7 Tage völlig schmerzlos. Grundlage ist Makumar bekannt aus der Medizin. Als Blutverdünnungsmittel gegen verkalkte Adern oder zu dickes Blut. Tut das weh? Du weißt das eine Betäubungsspritze funktioniert. Warum soll man also nicht wissen dass Rattengift schmerzlos ist. Außerdem versuchen die Tiere bis zum letzten Atemzug (sie wissen nicht das sie sterben) noch zu der Futterstelle zu gelangen, das tut kein Tier das Schmerzen leidet. Leute die sich die Pulsadern aufschneiden verbluten, werden schwach und müde, schlafen ein und werden nicht mehr wach. So ähnlich funktioniert Rattengift. SCHADnager vernichten ca 30% der gesamten Welternte, das reicht um Afrika zu ernähren. Ich will Dich nicht Bekehren Birgit, grundsätzlich ist Deine Einstellung in Ordnung, und Tierschutz sehr wichtig. Nur betrachte ihn vernünftig und aus dem richtigen Blickwinkel. Kreaturen, zu denen wir auch gehören, versuchen immer zuerst ihre eigene Art zu schützen und jeder Eindringling wird gnadenlos vernichtet. Aus dieser Sicht sind wir mit unserem Tierschutz schon recht weit (Gott sei Dank). Beschimpfe also die wirklichen A... die Nashörner töten weil das Horn angeblich die Potenz steigert und andere ähnliche Unsinnigkeiten.
MfG
----------------
Kommentar:
Lieber Freund

Danke für deinen Eintrag, der mich sehr freut.
Ich möchte noch ein paar gefährdete Tierarten hinzufügen.

Tiger, Jaguar, Schneeleopard, Wolf, Luchs, Seeadler, Steinadler, Uhu ...................

Schöne Grüße nach Deutschland sendet Gerfried
  E-Mail


23 Hermann
28.11.04 08:53
Hallo Gerfried,

danke für die Arbeit, die Du Dir mit dieser Seite machst. Habe einige gute Tipps entnommen.

Noch zwei Fragen: Wo kann ich die vorgestellten Rattenfallen evtl. online kaufen? Ich fange Wühlmäuse mit der Wolf´schen Zangenfalle. Die löst aber nur sehr schwer aus. Jungmäuse schaffen es meist nicht. Welche Falle ist da besser?

Noch zum Beitrag von Birgit: Wenn die Dame Ratten in einem 500 Jahre alten Haus mit Holzdecken und Böden hätte und den Geruch täglich in der Nase hätte, würde sie wohl anders schreiben. Weshalb soll ich den Ratten mit Gift einen stundenlangen Todeskampf verpassen, wenn es durch Schlagfallen im Bruchteil einer Sekunde erledigt ist. Wie soll ich durch Gift verendete und verwesende Ratten aus einem Fehlboden im Holzhaus herausbekommen? Kann sie sich den Gestank überhaupt vorstellen? Bitte lass Dich durch solche "Beiträge" nicht abschrecken, die Seite weiter zu führen.

Viele Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann
----------------
Kommentar:
Hallo Hermann
Danke für die nette Schützenhilfe.
Die Fragen beantworte ich in einem Mail an sie.
Schöne Grüße sendet
Gerfried
  E-Mail


22 Birgit
17.11.04 14:25
Hallo noch mal du krankes A..... !

Wie gerade eben in der Mail die ich dir gesendet habe möchte ich hier alle Besucher noch mal drauf hinweisen, dass es auch weit aus bessere Methoden gibt als diese hilflosen Winzlige brutal zu töten.

1. Gibt es auch Lebendfallen die wiel effektiefer sind, da sich die maus o.ä. direkt darin befindet, wenn die Falle zuschnappt so kann das Tier nicht mehr entkommen. Dann kann man es weiter entfernt wieder freilassen, wie wir alle wissen sipielt jedes Tier eine wichtige Rollen in unserer Natur.

2. Es gibt bereits auch hochentwickelte Köder die den Alterungsprozess sehr schnell beschleunigt, so das der Eindringling (keines Falls Schädling) binnen weniger Stunden an einem natürlichen Tod stirbt. Die Nager sind sehr angetan von dem geschmack des Köders so dass man von eine Erfolgsrate von 90% sprechen kann.

Weiters möchte ich noch sagen, dass man an deinen Mordtrophehen schon erkennen kann wie krank du eigentlich sein musst. Und du frage ich mich nur wie so ein hässlicher Tierquäler Familie haben kann - oder überhaupt eine Frau abkriegen kann.

Mit unschönen Grüßen
Birgit
----------------
Kommentar: Hallo Birgit
Sie kennen bessere Methoden zum Töten? Nun, so sind wir uns mit den Mordmethoden doch schon recht nahe. Was unterscheidet sie und mich vom töten. Sie vergiften die Tiere, so dass sich diese irgendwo verkriechen und elend sterben und ich führe giftfreie Fallen vor. Sie haben das Problem nicht mehr vor Augen und waschen ihre Hände in Unschuld. Bei mir bleibt das Problem an Ort und Stelle liegen und ich muss es entsorgen. Das Entsorgen ist hierbei kein großer Aufwand, denn ich gebe die gefangenen Tiere dem Fuchs, den Raben oder unseren Hauskatzen.
Sie sprechen von Lebendfallen. Ich kenne mehrere Fälle, bei denen die ""Tierfreunde"" vergessen haben die Fallen zu kontrollieren. Es wird hierbei in einem Bericht von einem mumifizierten Marder geschrieben. Aber für sie als Tierfreund ist so etwas natürlich nur ein peinlicher ""Ausrutscher"". Wissen sie, wie lange es dauert, bis ein Marder in so einer Kiste verreckt ist?????
Wenn sie nun wissen, dass Gift schmerzfrei ist. Wie haben sie es festgestellt?? Haben sie es selber probiert?? Ich kenne keinen Narr, der so einen Versuch freiwillig gemacht hat.
Wie krank ich bin, dass kann ich nicht beurteilen. Aber ich weiß nur eines. Es gibt viele Kranke auf Gottes Erdboden.
Übrigens, dass mit dem A........!!! Ich finde nicht, dass es sich um ein Schimpfwort handelt, denn bedenken sie, es würde bei ihnen nicht funktionieren, sie hätten ein massives Problem. Sie sehen also, dass A........ ist bei uns Lebewesen ein ganz besonderes wichtiges Bestandteil.
Mit freundlichen Grüßen
Gerfried
  E-Mail


21 Alfred Carl
15.11.04 19:08
Hallo,
eine sehr gute Seite.
Ich bin total begeistert, von Ihrer Seite.
Sie spricht voll die Wahrheit.
Nochmal vielen Dank für die vielen Tipps.
Haben Sie was dagegen wenn ich Ihre Seite verlinke?

Alles Gute
Alfred Carl

----------------
Kommentar: Sehr geehrter Herr Alfred Carl
Selbstverständlich können sie meine HP verlinken.
MfG Gerfried J.
  E-Mail www.sprity.de


20 EK
01.10.04 19:45
Da hat dir aber einer ein Ei gelegt!

Melde dich doch mal bei mir.
Unsere Apothekenmäuse sind auch immer noch nicht ausgerottet.
Gruß Eva
----------------
Kommentar: Tja, liebe Eva.
Solche Worte werden oft vorzeitig ausgesprochen, wenn man sich von Bildern leiten lässt und nicht den richtigen Hintergrund dieser Homepage ergründet.
Anderseits ist es für mich immer wieder erfreulich, wenn ich Nachrichten erhalte, wie zum Beispiel: Es ist mir gelungen das Mäuseproblem giftfrei zu lösen.
Werde mich in kürze melden.
Schöne Grüße sendet Gerfried
  E-Mail


19 Ich
21.09.04 07:31
Ich finde es zum kotzen das hier nur die Tötung von Tieren propagiert wird. Und das unter dem Deckmantel der eventuellen liederlichkeit des "fangenden" Menschen.

Sie Arschloch
----------------
Kommentar: Sehr geehrtes ich. ( Ego )
Vermutlich würde ich mit Pornografie, Vergewaltigung und Kinderschändung bei ihnen einen besseren Anklang finden. Leider verfüge ich nicht über solch einen Dreck, der sich wahrscheinlich mit ihrem Niveau decken würde. Ich finde zum Beispiel solche Dinge zum Kotzen.
Übrigens ist ihr Schreibstiel für die unterste Schublade reif. Kenne niemanden, bei dem die Schublade unterm Boden ist.
Sie sind der Erste. Gratuliere!!!!!
  E-Mail


18 P. R
22.07.04 10:02
Hallo,
ich habe dir vor kurzem eine E-Mail geschrieben. Das Mäuseproblem, dass ich habe ist wirklich sehr anstrengend. Da die Hausmaus ausgerechnet in meinem Schlafzimmer ist, kann jede Nacht, wenn ich Glück habe, nur 2-3 Stunden schlafen, dann wache immer von den Geräuschen der Maus auf. Das kann so nicht weitergehen. Bitte helft mir!!
----------------
Kommentar: Hallo Philipp.
Tut mir leid. Bin derzeit selten im Internet, sondern mehr in der Natur unterwegs. ( Foto schießen ) Werde aber alle Fragen früher oder später beantworten. Ich bitte deshalb um etwas Geduld.
Gruß Gerfried
  E-Mail


17 Eva
07.07.04 07:25
Ja, lieber Gerfried, es gibt mich noch, ich werde mich demnächst wieder per E-Mail melden.
Einstweilen schon mal liebe Grüße, auch an die Familie
Eva
----------------
Kommentar: Liebe Eva.
Freue mich auf ein Schreiben von dir. Gibt sicher viele Neuigkeiten.
Schöne Grüße von
Gerfried
  E-Mail


16 Christine
20.06.04 22:23
Hoi Papa, hab mir gedacht, dass ich dich mal überraschen werde und dir auf deine Homepage ein paar Zeilen schreibe. :-) Mausprobleme hab ich keine und sonst ist auch alles im Butter im schönen wien. Freu mich schon, bis ich wieder zu Hause bin! liebe Grüße deine Christine
 


15 thomas jäger
10.06.04 16:54
vielen dank für die info, ich hab mir ein schußaparat bestellt, und hoffe jetzt, daß ich endlich die plagegeister loswerd...*lol*
übrigens finde ich die hp sehr informativ und hab sie gleich in meinen favoriten gespeichert.

----------------
Kommentar: Hallo Thomas
Freut mich, dass ich dir helfen konnte.
WICHTIG!!!!
Lies dir die Angaben bezüglich Schussapparat vor Gebrauch deines Gerätes in meiner Homepage genauestens!!! durch. Somit wirst du sicher zum Erfolg kommen.
Waidmannsheil wünscht dir Gerfried
  E-Mail


14 thomas jäger
02.06.04 17:55
wer kann mir sagen, wo ich selbstschußaparate für wühlmäuse kaufen kann....
vielleicht eine hp eines fallenherstellers
----------------
Kommentar:

www.kieferle.com

Auf Anfrage können die Schussapparate über fast alle Büchsenmacher bezogen werden. Kostet zwar etwas mehr, aber ich zum Beispiel ziehe so einen Service vor. Büchsenmacher sind in der Regel sehr verlässliche Handelspartner.
Gruß Gerfried
  E-Mail


13 Schrotty
21.04.04 01:35
Hallo,
ich muss wirklich großes Lob für diese Page aussprechen !! Ich habe noch keine Page gefunden auf der so detailliert über das Fallenstellen geschrieben wurde. Ich habe hier auch Fallenarten gefunden die ich noch gar nicht kannte, z.B. die Schwerkraftfalle. Ich habe auch schon erfahrungen gesammelt da wir immer im Gartenhaus Mäuse haben. Ich habe mir auch schon selbst Fallen ausgedacht und ausprobiert, aber nur mit mäßigem erfolg. Es fehlt mir eben an erfahrung :-)
Ich habe hier wirklich viele gute Tips gefunden die ich auch demnächst ausprobieren werde.

Diese Page kommt auf jeden Fall in meine Favoritenliste !!!
----------------
Kommentar: Hallo.
Es freut mich, dass dir die Informationen behilflich sind. Erfahrung kannst du aber nur durch Übung bekommen. Selbst ich muss immer wieder Niederlagen einstecken, aber es gibt sehr wenige Fälle, die ich nicht lösen konnte. Das liegt aber sicher an der Vielfalt meiner großen Fallenausrüstung. Mir stehen immerhin über tausend Fallen zur Verfügung. Sozusagen, für jeden etwas. (Lach)
Gruß Gerfried
  E-Mail 178040325


12 Tina
07.04.04 08:12
Hallo großer Mäusejäger,
danke für Deine schnelle Meldung zu meinem Mäuseproblem. Deine Homepage ist sehr informativ und übersichtlich gestaltet. Leider habe ich für meine Mäuse noch nicht den richtigen Vertreibungstipp gefunden. Hierüber mehr in einer Extra-mail. Gruss M.B.
  E-Mail www.frauensmitmusick.de


11 Jens Klein
09.03.04 08:15
Hallo Gerfried,
jetzt will ich mich wenigstens revanchieren für Deinen Eintrag und Deinen Besuch auf meiner Homepage. Aber ich kann das Lob durchaus zurückgeben: Deine Seite überzeugt viel mehr durch ihren Inhalt als die meine. Scheint so zu sein, als ob Du mit Deinen Tipps eine riesige Hilfe für alle Getiergeplagten wärest. Meine Mutter ist ja dank Dir auch schon so einen Plagegeist los. Wobei ich im Moment nicht genau weiß, ob sie derzeit noch Sorge haben mit irgendwelchen Nagern.

Beste Grüße und viel Spaß beim Homepage- und Fallenbasteln.

Jens Klein
----------------
Kommentar: Hallo Jens.
Es habe mir natürlich schon überlegt, ob ich diese Homepage machen soll oder nicht. Zumal ich ja nicht mal einen Hosenknopf dabei verdiene. Aber wenn ich bedenke, dass ich euch mit meinen Infos helfen konnte, so sehe ich darin schon auch einen gewissen Lohn der Arbeit. Viele brauchbare Hinweise aus längst vergangenen Zeiten gingen immer wieder verloren, da sie verheimlicht wurden. Ich bin aber dafür, dass sie weitergegeben werden. Ich halte nichts davon: "von Geheimnisse mit ins Grab nehmen". Ich hoffe, dass daher viele Menschen von dieser Homepage profitieren.
Schöne Grüße nach Deutschland sendet Gerfried
  E-Mail http://www.jens-klein.de 87114110


« zurück | 1 ... 17 18 19 20 21 | vor »


Login - Webhoster und Webseitenbetreuung