Internetschriftsteller Gästebuch



131 Einträge
101 Joachim Stiller
05.07.10 15:18
Hier das Gedicht, dass ich 2010 bei der Brentano-Gesellschaft eingereicht habe:

Der heilige Gral

Die Seele selber ist der Kelch,
Sie ist das heilige Gefäß,
In das der Geist gegossen wird,
Das ist dem heil'gen Plan gemäß.

Gruß Joachim Stiller Münster
  E-Mail http://jstiller.js.funpic.de


100 doris
29.06.10 00:01
Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut.Macht weiter so.
  E-Mail http://www.kostenlose-pornofilme.net


99 Joachim Stiller
04.04.10 18:22
Wenn Ihr Interesse habt, dann erkundigt Euch doch einmal bei der Brentano-Gesellschaft nach einer Ausschreibung. Die Brentano-Gesellschaft arbeitet auch mit dem "Bund Deutscher Schriftsteller" zusammen. Und bringt jedes Jahr die "Frankfurter Bibliothek" heraus, das "Jahrbuch für das neue Gedicht", dass in sämtliche deutschsprachige Nationalbibliotheksabteilungen der Welt eingestellt wird, z.B. auch in Washington. Das Werk, dass regelmäßig zu Weihnachten erscheint, ist mit über 80,- Euro zwar unverschämt teuer, aber man muss es sich ja nicht kaufen...

Brentano-Gesellschaft
Großer Hirschgraben
60311 Frankfurt a.M.
Tel: o69 13377 177

Gruß Joachim Stiller Münster
  E-Mail freenet-homepage.de/joachimstiller


98 Joachim Stiller
03.04.10 18:42
Auch das Gedicht, dass ich 2009/10 bei der Brentano-Gesellschaft für die Frankfurter Bibliothek eingereicht habe, wurde nicht nur abgedruckt, sondern auch zu einem der besten Gedichte des Jahres gewählt. Hier das Gedicht:

Soziales Zelt

Wir müssen die soziale Kälte
Im Lande überwinden;
Wir müssen im sozialen Zelte
Uns bald zusammenfinden.

Gruß Joachim Stiller Münster
  E-Mail freenet-homepage.de/joachimstiller


97 Werner Leder
09.01.10 00:06
Für das Jahr 2010 wünsche ich allen Autoren Gesundheit,Glück und Erfolg!

Liebe Grüße aus Überlingen/Bodense.
Werner Leder
  E-Mail http://www.werner-leder.de


96 Jürgen Hellweg
09.11.09 12:11
Schönen,guten Tag...
Eine nüchterne sehr gut gegliederte Seite...übersichtlich !
Werde gerne Texte bei euch veröffentlichen
  E-Mail www.super7ieben.de


95 doris
23.09.09 11:34
Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut. Macht weiter so.
  E-Mail http://www.kostenlose-sex-filme-herunterladen.ded


94 Gabriele Voigt-Weise
27.08.09 17:00
schwarzweiß ist das karrussell
das sich leben nennt...
bunt sind nur die gläser
in unseren brillen...
  E-Mail


93 Doris Witkavel
10.08.09 18:39
Mein Herz ist traurig
mein Herz ist schwer
ohne Gefühl
alles leer
eben noch auf Wolken schweben
der Sonne entgegen
Sprung des Herzens
mit Freude am Leben.

Mein Herz ist traurig
mein Herz ist schwer
keine Liebe
keine Träume mehr
kein Begehren sich innerlich zu verzehren
keine Berührung die in Leidenschaft entflammt
suche nach einer liebevollen Hand
keine Sehnsucht die Leidenschaft umfließt
in das sich Gefühl und Verlangen ergießt,

Mein Herz ist traurig
mein Herz ist schwer
keine Hoffnung
keine Tränen mehr.

  E-Mail


92 Doris Witkavel
31.07.09 18:42
Sehnsucht und Traum

Einmal zu tief in wundervolle Augen geschaut,
einmal zu schnell vertraut,
einmal zu oft dem bezaubernden Charm erlegen,
der verschmitzt und verwegen die verletzte Seele berührt,
der in einer stillen Stunde mich in einen gefühlvollen Traum entführt
  E-Mail


91 Joachim Stiller Münster
19.06.09 22:53
Hallo,

das folgende Gedicht ist das fünfte Gedicht von mir, dass nacheinander von der Brentano-Gesellschaft zu einem der 100 schönsten Gedichte des jeweiligen Jahres gewählt wurde. Leider konnte ich mir eine Veröffentlichung nicht leisten. Mehr auf meiner Homepage (Website).

Selbsterkenntnis

Willst Du Dich slebst erkennen,
Musst Du die Welt benennen;
Willst Du die Welt verstehen,
Musst Du in Dich gehen.

Gruß Joachim Stiller Münster
  E-Mail freenet-homepage.de/joachimstiller


90 Joachim Stiller Münster
15.04.09 06:23
Und noch n' Gedicht ...

Ich wollte immer das ultimative Gedicht schreiben, so wie Goethe seinen Zauberlehrling und Fontane seinen Ribbeck. Aber vielleicht bin ich wenigstens ein Morgenstern, und so will auch ich den Mond besingen:

Drei Hasen

Der Mond, der ist drei Hasen,
Die flitzen auf dem Rasen,
Und schlagen einen Purzelbaum,
Um sich vergnüglich anzuschaun.
Der Mond, der ist drei Hasen.

Übrigens hat ein Haiku natürlich 17 Silben, und nicht 14. Alles Liebe Joachim Stiller Münster
  E-Mail www.freenet-homepage.de/joachimstiller


89 Joachim Stiller Münster
15.04.09 05:52
Beim letzten Eintrag fällt mir einfach ein Haiku von mir ein (Ihr wisst schon, 14-silbiges japanisches Kurzgedicht):

Allesfresser

Ein Allesfresser
Hat gefressen Schwarz-Rot-Gold;
Es bekam ihm nicht.
  E-Mail www.freenet-homepage.de/joachimstiller


88 Reinhold Nisch
16.03.09 23:17
German Colours

Die deutschen Farben zeigen sich
in schöner Abfolge
in der Geschichte der Bundesrepublik.
Auf das Schwarz der Adenauer-Zeit
folgte das Brandt- und- Böll- Rot,
darauf das Gold der Wiedervereinigung.

(Heribert Prantl)*


Die deutschen Farben zeigen sich
gleichfalls im Auf- und Niedergang
der Geschichte der Deutschen.
Auf das Suchen in der Neuzeit
und der Sehnsucht nach Einheit
verliert sich die Demokratie
in einem dunklen Zwanzigsten.

Schöpft Hoffnung,
stolpert zum Sechzigsten.
Quo vadis ?

(Reinhold Nisch)


* Heribert Prantl, Das deutsche Wunder, in: Süddeutsche Zeitung Nr.61/14./15.März 2009, Seite 12
  E-Mail


87 Reinhold Nisch
16.03.09 22:49
zeitzeichen

okay
sagte der mann
packen wir es an
aber
was denn nur
im zeichen der zeit

bescheidenheit
  E-Mail


« zurück | 1 2 3 4 5 6 ... 9 | vor »


Login - Webhoster und Homepage Betreuung