285 Einträge
285 liên h_ __ ___c _u _ãi
13.04.17 16:45
Xin gi_i thi_u _ã bán tr_ góp c_n h_ NBB Garden liên h_ __ ___c _u _ãi
  E-Mail http://kimifansub.com/users/ernestineperl5117


284 Nida Edgar
08.04.17 18:50
Hallo. ich war von 1961 bis 1963 in Stadtallendorf Art. Kaserne stationiert.
5/2 und 1.PzArt.Btl. 65
Gibt es noch Kameraden von damals?
würde mich freuen was zu hören.
m.f.G E.N.
  E-Mail


283 Gerhard Bachmann
08.03.17 19:56
Hallo, War v. 1964 - 66 als Funker auf dem Tannenberg. War eine schöne Zeit. Wäre toll mal etwas von alten Kameraden zu hören
  E-Mail


282 Hermann Heim
05.01.17 19:09
Ich war 67/68 in der TBK FmAusbkp, 3. Kp, 2. Zug. Wer kann mir weiterhelfen zu einer Namensliste der ehemaligen Kameraden?
  E-Mail


281 Bodo Redlin
19.11.16 17:35
Liebe Kameraden,

es ist Zeit, sich zu erinnern!

Vor 60 Jahren, am 22. November 1956, zogen zum ersten Mal Pioniere der Bundeswehr in Hann. Münden ein. Damit wurde die Pioniertradition der Stadt, die 1901 mit dem Hessischen Pionier-Bataillon Nr. 11 begründet wurde, fortgesetzt. Unter Führung ihres Kommandeurs, Oberstleutnant Thünemann, zog das in Dillingen an der Donau aufgestellte Panzerpionierbataillon 5 in die Kurhessenkaserne ein. Es wurde herzlich aufgenommen von den Bürgern dieser traditionsreichen Pionierstadt. Dieses war nicht selbstverständlich, gab es doch in dieser Zeit erhebliche Vorbehalte gegen die Wiederbewaffnung. Eine Mündener Zeitung schrieb damals:

„Die Herzen schlagen den neuen Pionieren ebenso wie vor 50 Jahren entgegen. Münden ist Pionierstadt heute und morgen und wird seinen berechtigten Anspruch auch an die Soldaten des jungen Heeres stellen. Der Kreis schließt sich. Die alte Kurhessenkaserne wird wieder Pionierkaserne.“

Mit dem Panzerpionierbataillon 5 rückte auch der Kader der selbstständigen PzPiKp 340 in die Kurhessenkaserne ein.

Das Pionierbataillon 5 wurde 1958 der 2. Panzergrenadierdivision unterstellt und in Pionierbataillon 2 umbenannt. Aufgrund der Truppenreduzierungen nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das PiBtl 2 am 25.9.1992 mit einem Großen Zapfenstreich feierlich verabschiedet und die Garnison am 31. März 1993 offiziell aufgelöst.

Mehr finden Sie unter www.kurhessenkaserne.de

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Bodo Redlin
  E-Mail www.kurhessenkaserne.de


280 Norbert Breuer
15.11.16 14:01
Guten Tag.
Ich war von Juli 1977 bis September 1978 in der Marburger Tannenbergkaserne, Sanitätsbataillon, erst Ausbildung in 7., dann Geschäftszimmer in 1. Kompanie (Hauptmann Wieber und Hauptfeldwebel/Spieß Bondzio; an den ersteren eine angenehme Erinnerung.
Ich würde mich über einen Kontakt zu Ehemaligen (wie Schäfer, Vollmer, Bies, Auerbach, Götz, Behringer, Böhm, Schu usw.) aufrichtig freuen!
  E-Mail www.breuer-exportmarketing.de


279 Patrick Zimmermann
01.10.16 00:47
Hallo Kameraden,
vielleicht kann ich ja hier etwas über meine damaligen Kameraden erfahren.
Ich war von 1978 bis 1982 in der 3.FmBtl 2/1.Zg in der Fritz-Erler-Kaserne in Fuldatal/Rothwesten. Unser damaliger Kompaniechef war Hptm Beele, der Spiess HFw Niesel, Zugführer war OFw Karius. Also, falls jemand, der zur gleichen Zeit in gleicher Einheit gedient hat, dies liset, meldet euch.
zimmermann.p.1@web.de
  E-Mail


278 Dirk Bürmann
26.09.16 15:52
Mündener Pioniere:
Traditionsraum mit Unterlagen/Choniken zu:
PiBtl2
PzPiBtl 40
PzPiBtl 50
PzPiBtl 60
Entstehnung Kaserne von 1900
bis zur Schliessung 1993

Der Raum befindet sich in der ehem. Kurhessen-Kaserne (heute Fuldablick)
im ehem. Stabsgebäude 2/Wache, heute Kurhessenstraße 10.

Informationen über:
Kameradschaft Deutscher Pioniere e.V. Hann. Münden
Hubert Lindenau, 1. Vorsitzender, Friedrich-Ebert-Str. 16
34346 Hann. Münden, Tel.: 05541 / 33738
Dirk Bürmann, Leiter Traditionsraum: Tel.:0170-6761385
E-Mail: Traditionsraum-KamDtPi@gmx.de
  E-Mail


277 Weit Hanns-Georg OG d.R.
18.08.16 15:41
Hallo alte Kameraden, gut dass es dieses Gästebuch gibt.War von VII/84 bis IX/85 erst in der 4./Pzgrenbtl.43, Zieten-Kaserne Göttingen und dann in Wolfhagen bei der 5./PzgrenBtl.62, weder die Einheiten noch die Kasernen existieren noch. Würde mich freuen, von alten Kameraden v.a. aus Wolfhagen was zu hören. Kp.Chef in WOH war damals Hptm.Stehr,Spies HFW Runge, ZugFhr.war Olt Sturm, waren alles prima Vorgesetzte und je länger das alles zurückliegt, desto öfter denkt man daran, auch wenn man sieht, wie sich die Bundeswehr und Deutschland seitdem verändert haben. Also dann und ein dreifaches Achtung-Feuer.
  E-Mail


276 Ralph Knekties
27.06.16 12:34
Gruß an alle Ehemaligen, besonders an alle, die mal irgendwann im "Lager Dössel" waren.
Januar 1989 - Oktober 1992 AusbKp 2/2 in Warburg-Dössel, unterm Spieß Janssen.
Zwischendurch III/1990 in Wolfhagen bei 62 zum UL1.
  E-Mail


1 2 3 4 5 ... 29 | vor »


Login - Webhoster und Homepage Betreuung

zurück zur Homepage